(Fast) alleine auf der Fraueninsel

Chiemsee im Dezember
Dezember am Chiemsee – Diesmal waren wir beinahe allein

(Fast) alleine auf der #Fraueninsel // (Almost) alone at Lake Chiemsee in Bavaria // (Presque) seuls sur  l’île de « la mer bavaroise », le Chiemsee en Bavière

Fast zu schön, um wahr zu sein – Das war schon ein ganz besonderes Erlebnis: Auf der Hinfahrt waren wir aufgrund des letzten Lockdowns wirklich die einzigen Gäste auf dem Schiff. Bei herrlichem Dezember-Wetter hatten wir unsere Lieblingsinsel fast für uns allein. Im Film sind ganz zuletzt noch Brachvögel zu sehen, die am Chiemsee überwintern.

Chiemsee
Auf der Hinfahrt zur Fraueninsel waren wir ganz allein auf dem Schiff
Video mit den Eindrücken der Fraueninsel und zuletzt noch Brachvögel auf der Wiese
Großer Brachvogel Chiemsee
Ich habe mich so gefreut, einen Trupp überwinternder Großer Brachvögel auf der Wiese zu sehen!

8 Gedanken zu “(Fast) alleine auf der Fraueninsel

    • Ich glaube eher nicht….In Bayern brüten sie ja auch: 496 Brutpaare (laut Bayerische Landesamt für Umwelt (LfU) 2016). Allerdings ist es wohl ein eher neues Phänomen, dass sie hier überwintern. Vor etwa 20 Jahren wurden erstmals Große Brachvögel im Chiemgau im Winter gesehen. Die scheinen aus dem hohen Norden zu kommen. Diejenigen, die hier brüten, scheinen laut GPS-Daten eher am Atlantik zu überwintern. Es bleibt spannend. Liebe Grüße und frohe Festtage! Nadia

      Gefällt 1 Person

      • Inzwischen bleiben auch viele Störche hier, sogar Kraniche wurden gesichtet. Die haben dann einen Vorteil im Frühjahr, wenn sie als erste zu den Brutplätzen zurückkehren. Ich denke, das Phänomen wird sich mit dem Klimawandel weiter fortsetzen… 🙂

        Gefällt mir

      • Mit Sicherheit – nur sind diese im Moment hauptsächlich von den Menschen verursacht. Erschreckend finde ich den Befund über die dramatische Abnahme der Singvögel in den letzten 30 Jahren. Allerdings gibt es immer auch Arten, die davon profitieren…

        Gefällt mir

      • Wir haben wenig Daten, um sicher sagen zu können, woher Veränderungen kommen. Vielleicht spielt der Klimawandel eine Rolle, wahrscheinlich gibt es noch andere Gründe. es wird erst seit kurzem darüber geforscht, wir wissen nicht, wie Vögel vor 150 Jahren migrierten etc. Ich freue mich einfach über Vögel in unserer Region. Und wenn ich welche sehe, die ich bisher nicht sah, umso mehr 🙂 Liebe Grüße

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s