Winter traditions – Perchten

 

1-Perchten-Bayerbach-Foto-Nadia-Baumgart

Perchten in Bayerbach

2-Perchten-Bayerbach-Foto-Nadia-Baumgart3-Perchten-Bayerbach-Foto-Nadia-Baumgart4-Perchten-Niederbayern

 

Pre-Christian Alpine traditions during winter solstice.
Tradition alpine d´origine païenne durant le solstice d’hiver.

Während unserer heutigen Wanderung im Dauerregen wurden wir von Perchten – hier auch Rauhuckerl genannt – überrascht. Unser Wanderführer, Sepp Kagerer, hatte das „Treffen“ organisiert. Das Brauchtum der Wintersonnenwende ist wohl heidnischen Ursprungs, Gerda machte mich vor kurzem darauf aufmerksam, dass es in Griechenland zu Aschermittwoch auch ähnliche Gestalten gibt, hier ihr Beitrag dazu: https://gerdakazakou.com/2016/02/10/gruesse-zum-aschermittwoch/

Perchten sollen jedenfalls trotz des oft schaurigen Aussehens Glücks- und Segensbringer sein. Josef Schmalhofer schnitzt sämtliche Masken selbst. Der Stock eines der Perchten war gekrönt von dem Kopf eines Schafsbocks (Fruchtbarkeitssymbol), das von einem Fuchsfell bedeckt und einem Pferdeschwanz geschmückt ist. Die Gewänder bestehen hauptsächlich aus dem Fell von Heidschnucken und Schafen, die Krallen der Hände aus kurzen Hörnern.
http://www.bayerbacher-perchten.de/ueber_uns.php

3 Gedanken zu “Winter traditions – Perchten

  1. Ich habe sie mir angesehen, liebe Nadia, und ihre gewaltig hässlichen Masken studiert. Dass so viel Totes an ihnen hängt, gefällt mir nicht so. (Kopf des Schafbocks, Fuchsfell, Fell von Heidschnucken und Schafen, kurze Hörner etc). Wie bei all solchen alten, wiederbelebten Riten fühle ich wenig Freude und ein gewisses Bedauern.

    Gefällt mir

    • Danke für diesen interessanten Hinweis, Marzia. Die Ähnlichkeit der Kostüme mit den Masken und Glocken ist frappierend. Ich glaube inzwischen auch, dass diese Brauchtümer, die sich in ganz Europa ähneln, auch ähnliche Wurzeln haben könnten. Die Glocken und Schafsfelle weisen wohl auf Kulturen hin, in denen Hirten stark repräsentiert waren. Ein Unterschied zwischen den Rauhnächten und dem Karneval besteht allerdings in der Zeit, in der diese Feste gefeiert werden. Was die Deutungen betrifft, so scheint das rituelle Begraben oder Verjagen des Winters bei beiden Anlässen im Vordergrund zu stehen. LG, Nadia

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s