Radfahren auf dem Land // En vélo en campagne

Illustration

Bike tour at the country side

Meine erste große Radtour habe ich gemacht, als ich 17 war. 1978. Da gab es keine Radwege auf dem Land, nur in der Stadt. Mit einer Cousine fuhr ich mit einem Klapprad durch das Sauerland und zählte tot gefahrene Tiere am Straßenrand. Wir fuhren auf kurvigen Landstraßen.

Später habe ich in Straßburg studiert und aus Kostengründen in einem Dorf gelebt…Der Bus fuhr nur zweimal täglich, ich hatte damals keinen Führerschein, also fuhr ich zeitweise 40 Kilometer am Tag mit dem Rad – nur um zur Uni zu kommen. Das war nicht besonders romantisch.

Inzwischen hat sich die Situation verändert, aber immer wieder kommt es doch zu solchen Bildern, die mich schmunzeln lassen…Viele klagen über den Mangel an Radwegen in ländlichen Gebieten, aber ich habe Verständnis dafür, dass es sie nicht überall geben kann. Wer sie überall haben will, muss alle Landstraßen erweitern, das heißt auch mehr Asphalt…Alles hat so seine Pro- und Contra-Seiten…Dort wo wirklich viel geradelt wird, machen Radwege wohl einen Sinn…

#landleben #radaufdemland #illustration