Wildes Rottal

Wildes Rottal - Ein Fasan macht sich schön.

Cycling tour in Lower Bavaria. We saw pheasants, butterflies, buzzards, lapwings and more. More in the video below.

Gestern auf unserer ersten Radtour des Jahres haben wir wieder das „wilde Rottal“ erkundet. Im Filmchen zeigen sich Fasan, Kiebitz, Falke, Bussard, Schmetterlinge und andere Tiere in unserer wunderschönen Region. Natürlich sind auch wir wegen der Coronakrise besorgt. Andererseits sind Vogel- und Naturbeobachtungen Tätigkeiten, die beruhigend und tröstend wirken.

Pendant notre tour en vélo dans notre belle région de la Basse-Bavière, nous avons vu des faisans, des chevreuils, des buses et des vanneaux huppés. À voir dans la vidéo:

#rottal #rottalinn #niederbayern #natur #wildesrottal

11 Gedanken zu “Wildes Rottal

    • Ja, Corona macht Angst…An die Regeln halte ich mich gerne. Für mich und meinen Partner (wir sind ja auch beide 50+), aber auch für alle Mitmenschen. In der Hoffnung, dass das alles bald vorübergeht. Und wir wieder angstfrei leben können.
      Nun stelle ich aber auch erleichtert fest, dass meine Lieblingsaktivitäten, nämlich Vogelbeobachtung, Naturfotografie und Malerei von den Schutzmaßnahmen nicht gefährdet sind. Und sie helfen sogar, gesund zu bleiben…Die auch alles Gute, liebe Marie, bleib gesund! Nadia

      Gefällt 1 Person

      • Ganz bestimmt haben kreative Menschen gerade bessere Karten. Aber es ist alles doch seltsam, die leeren Straßen. War eben draußen. Alles wirkt symbolisch. Auch der plötzlich von Dohlen durchkreuzte graue Himmel. „Menschen, ich brauche euch, ihr fehlt mir!“ schrie es in mir.

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s