Leonhardiritt und Lebensfreude – Kirchweidach 2021

Leonhardiritt Kirchweidach 2021 - Foto: Nadia Baumgart
Der Leonhardiritt Kirchweidach 2021 hat stattgefunden- Juchhuu!

Danke, Kirchweidach! Die Gemeinde im Landkreis Altötting hat im Gegensatz zu vielen anderen bei uns in der Gegend den Leonhardiritt nicht abgesagt. Es war einfach WUNDERSCHÖN!!!

Der Leonhardiritt mit Markt wird in Kirchweidach anscheinend schon seit dem Jahr 1714 durchgeführt.

//Saint Leonard horse parade – A Bavarian/Austrian procession on horseback

#kirchweidach

Die Musikantin – Schön ist es, dass so viele junge Menschen Musik und Brauchtum lebendig erhalten.

Hier im Video:

Gelebte Tradition und Brauchtum in Kirchweidach
Brauchtum in Bayern
Bier schmeckt immer!
Der 290. Leonhardiritt in Kirchweidach
Leonhardiritt Kirchweidach 2021
Die Goldhauben-Frauen

Feinkost für Tiere und Wirtshaussterben

Romantisch, dieses Häuschen in Grongörgen

Unterwegs im Rottal. Gestern haben wir wieder einmal eine kleine Tour gemacht. Dabei ist mir aufgefallen, dass immer mehr Gasthöfe geschlossen sind. Neben einem geschlossenen Wirtshaus steht ein großes Lagerhaus mit „Feinkost für Tiere“. Dort werden Bio-Produkte für „kleine Schleckermäuler“ und „Große Genießer“ aus Rind, Pute, Lamm und Wild umgeschlagen. Vielleicht eine Zukunftsbranche für unsere Landwirtschaft, die das Wirtshaussterben wett macht 🙂 …

Die wunderschöne Kirchentür in Grongörgen
Alter Vierseithof
„Lost places“ haben wir auch 🙂

Braucht der Wald uns?

In the Bavarian Forest. A juvenile forest is growing naturally where storms and bark beetles destroyed thousands of trees decades ago.

Heute waren wir mal wieder auf dem Dreisesselberg im Bayerischen Wald. Es ist faszinierend zu sehen, wie schnell der junge Wald ganz von alleine wächst, obwohl sowohl auf eine Bekämpfung des Borkenkäfers nach dem massiven Absterben der Fichten als auch auf ein Ausräumen von Sturmholz verzichtet wurde. Das Experiment scheint gelungen zu sein: Natürliche Wald-Verjüngung ohne Aufforstung scheint möglich zu sein, wenn man der Natur Zeit lässt.

Interessant finde ich auch, dass viele Eschen hochkommen, obwohl man die Esche schon totgesagt hatte und vom „Eschensterben“ sprach. Wo man der Natur Raum lässt, scheint sie sich regenerieren zu können.

Der Wald regeneriert sich auch ohne Zutun des Menschen…

Stadtlust!

Biergarten im Englischen Garten

Endlich wieder Stadt!

Viele Menschen sehnen sich jetzt nach dem Lockdown nach dem Landleben. Bei mir ist es gerade ein bisschen umgekehrt, weil ich ja auf dem Land lebe. Und so genieße ich die Tage in München umso mehr. Angefangen haben wir heute mit dem Englischen Garten.

In the English Garden of Munich/ Finalement quelques jours en ville après le confinement à la campagne 🙂

Natur in der Stadt

Frühjahr 2021 in Rottal-Inn – Natur und Menschen

Frühjahr 2021 in Rottal-Inn – Natur und Menschen

Wir sind keine Profis, haben den Film aber mit Begeisterung gedreht. (Kleine Wackler und Unschärfen gehören dazu 😊) Zu sehen sind unsere schönen Landschaften, viele Tiere und sympathische Menschen, die bereit waren zu erzählen, was sie hier im Frühjahr schätzen.

A video about nature and people in our region in Lower Bavaria

Waldwasserläufer an der Rott

Waldwasserläufer an der Rott in Bad Birnbach
Waldwasserläufer / Chevalier cul-blanc (Tringa ochropus)

A Green Sandpiper at our river /// Vu un chevalier cul-blanc aujourd’hui (quel beau nom!).

Heute haben wir wieder einen Waldwasserläufer (Tringa ochropus) an der Rott gesehen. Ich finde diese Schnepfenvögel faszinierend mit ihren schönen Tarnfarben und ihrem ständig wippenden Schwanz. Erst seit kurzem weiß ich überhaupt, dass es sie gibt und sie auch hier an der Rott leben. Hier war der Vogel auf der Jagd auf Wasserinsekten.

In Bayern wird der Waldwasserläufer als extrem seltene Art eingestuft:

https://www.lfu.bayern.de/natur/sap/arteninformationen/steckbrief/zeige?stbname=Tringa+ochropus

#vogelbeobachtung #waldwasserläufer #greensandpiper

Green Sandpiper in Bavaria
Waldwasserläufer in Rottal-Inn
Waldwasserläufer in Bayern

Unser erstes Mal :-)

Our first little ringed plover!

Notre premier pluvier petit-gravelot! Quelle émotion! Nous avons pu l´observer sur un champ proche d´une rivière avec forêt rivulaire. Cette rivière fait part d´un projet de protection de la nature en Basse-Bavière.

Yeah, unser erster Flussregenpfeifer! Dass wir ihn überhaupt wahrnehmen konnten, lag daran, dass er in unserer Nähe auf dem Acker gelandet ist. Wie klein und gut getarnt er ist, das zeigt Foto Nummer 2. Wahrscheinlich brütet er am Fluss. Sein Nest baut er als Mulde am Boden.

Wo wir ihn gesehen haben? Im Vilstal! Im Rahmen des Projekts „Lebendiges Vilstal“ wurde vor Jahren der Bereich zwischen Liessing und Schönerting renaturiert. Das Projekt wird vom Bayerischen Naturschutzfonds gefördert.

Flussregenpfeifer (Charadrius dubius) – Little ringed plover
Where is the plover? Wer findet den Flussregenpfeifer auf dem Acker?

Es gibt Kritiker solcher Naturschutz-Maßnahmen. Heute konnten wir jedoch wieder einmal feststellen, dass diese Projekte extrem wichtig für den Erhalt vieler Arten sind. Denn genau in diesem Gebiet konnten wir heute zum ersten Mal den Flussregenpfeifer aus der Nähe beobachten. Dieser wird in der Roten Liste Bayern als „gefährdet“ geführt und braucht zum Brüten naturnahe Flüsse mit kiesigen Ufern.

Hier ist etwas mehr Info über das BayernNetzNatur-Projekt „Lebendiges Vilstal“ – für mehr Biodiversität in der Kulturlandschaft:

Ziel ist es, die Fluss- und Auenlandschaft entlang der unteren Vils durch zahlreiche Maß nahmen ökologisch aufzuwerten, die biologische Vielfalt zu steigern und den regionalen Biotopverbund zu stärken.

Flussregenpfeifer in Niederbayern

Blitzgewitter auf rotem Teppich!

Blitzgewitter auf dem roten Teppich! Es ist soweit! Der Film von Andreas Reichelt feiert am 21. November, 20 Uhr, Premiere!

KULTURSCHATZ – KUNSTSCHAFFENDE IN BAYERN WÄHREND DER CORONA-PANDEMIE, darum geht es. Und ich bin richtig stolz und glücklich, dabei sein zu dürfen! Nun geht er in die Mediathek von Musik-Marketing.net auf Youtube und feiert dort Premiere. Auf den Link hier klicken:

Roter Teppich, Blumen, Applaus, das muss jetzt halt alles mal online passieren. Deswegen FREUE ich mich, wenn möglichst viele Live dabei sind! Gemeinsam zaubern wir DAS Premierefeeling! Denn eigentlich hätte der Film ja im KultKino Landau  und dann in verschiedenen Kinos und Veranstaltungen gezeigt werden sollen, aber Veranstaltungen sind abgesagt, Kinos geschlossen.

5 Kunstschaffende hat der Filmemacher während des ersten Lockdowns portraitiert. Und das im Freien, weil alles andere unmöglich gewesen wäre.

Andreas Reichelt im Interview: „Ich stand ja nicht allein unter dem Einfluss der Pandemie. Auch die Künstler waren betroffen. In jedem Gespräch hat sich eine Bindung zwischen den Interviewpartnern und mir entwickelt. Die Nachdenklichkeit und gleichzeitig die Liebe zur Natur und zur Kunst wurde in den Gesprächen dann wirklich spürbar. So hat der Film einen Charakter bekommen, der mich selbst total überrascht hat.“

Das ganze Interview mit dem Filmemacher hier: https://musik-marketing.net/kulturschatz-kuenstler-bayern-corona-pandemie/

#kulturschatzpremiere #kulturschatz #künstler #trotzcorona #filmpremiere

Hoffnung – Espoir

Good News: Die Kraniche, die Glücksvögel, sind da und ziehen über Bad Birnbach! Tausende sind zurzeit auf dem Flug in die Winterquartiere. Üblicherweise überqueren die ruffreudigen Vögel dabei vor allem NRW, Hessen und Rheinland-Pfalz. Seit einigen Jahren auch Bayern, wie man hier sieht.

Naturerlebnisse sind gerade jetzt in der Lockdown-Zeit besonders wertvoll, finde ich. War schön, die beeindruckenden V-Formationen zu beobachten und zu wissen, auch sie halten zusammen 🙂

Les grues sont passées au-dessus de ma tête aujourd’hui. Quel spectacle impressionnant qui m´a redonné espoir: on dit que les grues portent bonheur. On en y besoin en ces temps-ci…

#kraniche #rottalinn #hoitmazam #kranichzug #lockdown

Kranichzug im Rottal in 2021: https://nadiapittura.com/2021/10/18/kraniche-uber-dem-rottal/