Presse über die Vernissage in Bad Birnbach

3-Artikel-PNP-Bad-Birnbach-Vernissage-Artrium-Nadia-Baumgart-22-November-2017

Vernissage Bad Birnbach 2017

Der Lebenslauf von Nadia Baumgart liest sich wie der einer Weltenbummlerin. Geboren in den USA – zur Hälfte deutscher und ägyptischer Abstammung, aufgewachsen in Deutschland, das Abitur in Freiburg am Französischen Gymnasium, dann vier Jahre Kunststudium in Troyes/Frankreich, es folgten 15 Jahre als Bäuerin und Malerin in der italienischen Toskana, dort schloss Nadia Baumgart „nebenbei“ ein Philosophie-Studium ab. Und dennoch: Die Bilder, die sie bis Ende November im Artrium zeigt, sind geprägt von der Region, von Bad Birnbach und seiner Umgebung, von Impressionen, die sie bei Ausflügen gewonnen hat.

Eine Ausnahme gibt es: Ägypten. „Dort waren wir, um die Familie wiederzusehen“, berichtet Nadia Baumgart strahlend beim Rundgang durch die Ausstellung, die im Beisein zahlreicher Gäste eröffnet wurde. 3. Bürgermeisterin Dagmar Feicht freute sich über so viel Zuspruch. „Diese Bilder beleben das Artrium“, sagte sie – auch mit Blick auf die vielen Freunde, Nachbarn und Bekannten etwa aus den Wandergruppen. Seit eineinhalb Jahren wohnt Nadia Baumgart mit ihrem Ehemann Berndt in Bad Birnbach. „Schön, dass Sie hier sind und sich wohlfühlen“, sagte Dagmar Feicht. Es seien Bilder entstanden, die das Leben im ländlichen Bad wiedergeben würden, sagte sie. In der Tat, von Landschaftsbildern bis hin zum autonomen Bus sind viele Motive aus Bad Birnbach – aber eben nicht ausschließlich.

Translation of the press release:

Nadia Baumgart´s curriculum reads like the cv of a globetrotter. Born in the USA of German-Egyptian origins, she did her high school diploma at a French school and made then her art studies for 4 years in Troyes (France);  she lived then in Italy for 15 years and worked there as a painter and a woman farmer in Tuscany where she also studied philosophy.
The paintings that she shows in the Atrium in Bad Birnbach are nevertheless characterized by our region, Bad Birnbach and surroundings. Only one exception: impressions of Egypt. “We were there to see the family again” she says with a smile lighting her face while showing the numerous guests her works in a tour through the exhibition.“

5 Gedanken zu “Presse über die Vernissage in Bad Birnbach

  1. Pingback: Vernissage in Bad Birnbach – Ökonomie 2040

  2. der Text gibt noch einmal einen schönen Einblick in deinen Werdegang, liebe Nadja. Sehr gefällt mir auch deine Aussage am Ende, denn sie spiegelt deinen Respekt vor den anderen Menschen und zugleich dein Bestehen auf Eigenständigkeit wunderbar wieder: „Ein Landschaft, die wir gemeinsam sehen und lieben, ohne uns die Freiheit des eigenen Blicks nehmen zu lassen.“ Das ist groß gefühlt, ich danke dir dafür!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s