Frühlingsanfang im Rottal – Spring in Bavaria

Aus Liebe zum Rottal haben Berndt und ich in den letzten Wochen einen Film über den Frühlingsanfang im Rottal gedreht. Mit wunderschönen Drohnen-Aufnahmen von Roland Eder. Weit, wellig, wild und wunderschön ist diese Gegend und wir hoffen, sie bleibt noch lange so!

Wir haben einigen Rottalerinnen die Frage gestellt: „Was ist das für Dich, der Frühling im Rottal?“ und schöne Antworten erhalten. Wir zeigen Euch Rottaler Landschaften, Wildtiere, Ortschaften und Sehenswürdigkeiten und hoffen, Ihr habt Gefallen daran. Ton bitte an: Es läuft romantische und gemafreie Musik von Terrasound.de 😊

#rottalinn #niederbayern #bavaria #frühling2021 #printemps #baviere #dahoam #naturliebe #rottalerlandschaften #landliebe #rottal #spring #lebensfreude #glücklich #heimatliebe #wirinbayern #badbirnbach #pfarrkirchen #eggenfelden #film #video #naturfilm #regional

Storch wartet auf Öffnung der Gastronomie

Birnbacher Storch im Sitzstreik in der Hofmark

// So schönes Wetter und doch kann man nicht in den Biergarten! Unsere Störche sind von einem Kurztrip in ein milderes Klima zurückgekehrt und finden das nicht so toll. Ein Weißstorch sitzt im Nest, der andere wartet auf einer Antenne in der Hofmark und hält eine Pizzeria und zwei Restaurants im Auge. Er hat uns verraten, dass er da jetzt hocken bleibt, bis es endlich was Leckeres zu essen gibt. Dann sagt er auch seiner Partnerin Bescheid. Oder hält er Bücher für systemrelevant? Schließlich schaut er auch auf die geschlossene Buchhandlung. Mal sehen, ob der Sitzstreik Erfolg hat 🙂

// Une de nos cigognes s´est installée dans le centre de notre village et semble vouloir attendre la réouverture des restaurants et cafés 🙂

// A stork waits for the end of the lockdown in our village in Lower Bavaria.

Our stork waits for the end of the lockdown

Birnbacher Störche sind zurück!

Our storks are back! Nos cigognes sont de retour!

Die Birnbacher Störche sind von ihrem Kurztrip in ein etwas milderes Klima wieder zurück! Der viele Schnee und die kalten Temperaturen hatten ihnen im Januar nicht gefallen. Heute haben wir sie wieder gesehen! Zuerst wartete ein Storch auf dem Kamin. Als der Zweite dazu kam, gesellten sie sich zu den Silberreihern an der Rott. Jetzt wird erst einmal das Nest geputzt und etwas renoviert für die neuen Storchenkinder, die hoffentlich auch in diesem Jahr in dem Horst auf dem ehemaligen Brauereikamin schlüpfen werden.

#storks #weißstörche #rottalinn #storchenpaar #niederbayern

Die Birnbacher Störche sind wieder an der Rott! Herzlich willkommen!

Und so sahen die Störche im Januar aus: Störche im Schnee | Art blog – Nadia Baumgart (nadiapittura.com)

Rottaler Landschaften

Rottaler Landschaft
Hilly landscape in Lower Bavaria in Winter 2021

Gestern habe ich Aufnahmen von mehreren erhöhten Lagen aus gemacht: von Langwinkl, Asenham und Oberbirnbach. Die Struktur der welligen Landschaft wird durch die weiße Schneedecke sichtbarer. Das Rhythmische in der hügeligen Landschaft erscheint auf malerische Weise…

Paysages de notre région collinaire en Basse-Bavière. La structure des collines apparait plus clairement grâce à la neige.

Blick von Langwinkl
Rottaler Landschaft im Schnee mit Pfarrkirche von Bad Birnbach
Sicht auf die Pfarrkirche von Bad Birnbach

Bad Birnbach im Schnee

Die Birnbacher Hofmark im Winter

Pünktlich zum Dreikönigstag hüllt sich die Birnbacher Hofmark in Weiß. Unsere Birnbacher Störche harren geduldig in ihrem Nest aus. Weißstörche trotzen erstaunlich gut Kälte und Schnee. Dieses Paar überwintert schon zum zweiten Mal in unserem Ort. Laut LBV überwintern inzwischen über 300 Weißstörche in Bayern. Hier an der Rott finden die Birnbacher Störche viel Nahrung. Letztes Jahr hatte es auch geschneit und sie haben das gut weggesteckt, unsere „Weihnachtsstörche“.

Birnbacher Störche im Schnee

Zwergtaucher an der Rott

Zwergtaucher an der Rott
Zwergtaucher// Grèbe castagneux (Tachybaptus ruficollis)

So, jetzt habe ich ihn doch noch erwischt den schönen Zwergtaucher. Dass Zwergtaucher an der Rott zu finden sind, höre ich an ihren Rufen und immer wieder sehr ich sie. Leider sehen sie mich meist zuerst und tauchen weg, da sie sehr scheu sind. Diesen hier konnte ich von einem Versteck aus knipsen.

Im Winter trägt der Zwergtaucher unauffällige Farben, man nennt es das Schlichtkleid. Denn ab April tragen sie ihr „Prachtkleid“, das bunter ist und sehr schön. Dann brüten sie bis Juli. Sie verfolgen besonders im Winter auch Fische, leben aber überwiegend von Insekten.

Ansonsten haben wir am Rottauensee viele Graugänse gesehen, einige Kormorane, Gänsesäger und Höckerschwäne. Außerdem recht viele Reiher (Silberreiher und Graureiher), Stockenten, einige Lachmöwen und Elstern.