Freie Kreativität / Exhibition art and crafts

Viechtacher Ausstellung

An exhibition of art and crafts in the Bavarian Forest without distinction between professional and amateur artists.

xx – Une exposition où artistes professionnels er amateurs montrent leurs oeuvres. On n´y fait pas de différence entre art et artinasat – Une idée qui me plaît!

–> Wie schön es wäre, wenn Kunst öfter außerhalb von Museen und Galerien gezeigt würde.  Und wenn zwischen „hoher “ Kunst, Kunsthandwerk und Volkskunst weniger unterschieden würde!

Das revolutionäre Ziel, Kunst und Handwerk als eine Einheit zu sehen, hatte Walter Gropius, der Gründer vom Bauhaus schon 1919.

Anscheinend sehen die Organisatoren der Viechtacher Ausstellung das auch so. Jedenfalls dürfen in jedem Sommer Profi- und Hobbykünstler sowie Kunsthandwerker in der Mittelschule von Viechtach ausstellen. Es gibt keine Jury, die entscheidet, was nun „wertvoll“ sei oder nicht. Malerei, Grafik, Plastik, Kunsthandwerk und Volkskunst finden während der Ferien gemeinsam Raum in der Schule.

Ich zeige hier nur Werke, die mir persönlich gefallen haben und hoffe, dass es solch eine tolle und freie Initiative auch einmal in unserer Region gibt.

Herzensangelegenheiten aus Holz und Farbe – Ausstellung in Bad Birnbach

Kunst-Ausstellung bei Petzis in der Hofmark von Bad Birnbach - Malerei und Holzobjekte - Nadia Baumgart und Tanja Petzi
Ausstellung zum 1-jährigen Jubiläum von Petzis mit Spenden-Aktion

Herzensangelegenheiten aus Holz und Farbe – Für Elyas

Ausstellung zum einjährigen Jubiläum

Petzis wird ein Jahr alt! Das Geschäft für Kunst und Handwerk in der Hofmark von Bad Birnbach wurde zwischen zwei Lockdowns geboren. Das wollen wir feiern!

Ab dem 6. August gibt es im Laden Holzobjekte und Skulpturen von Tanja Petzi und Malerei von Nadia Baumgart zu sehen. Öffnungszeiten: Donnerstag 14:00 – 17:00 – Freitag 13:00 – 17:00 – Samstag 09:00 – 13:00

Was die Künstlerinnen verbindet? Die Liebe zu Kunst, Natur und Menschen! Und die Einsicht, dass Geben und das „Miteinander“ glücklich machen.

Deswegen werden 50% des Erlöses gespendet. Denn eines ist klar: Es gibt immer Menschen, denen es schlechter geht als uns. Ihnen zu helfen, ist für die Künstlerinnen eine Herzensangelegenheit.  Das Geld geht an die Familienkrebshilfe Sonnenherz und soll an eine junge alleinerziehende Mama gehen, die durch die Leukämie-Erkrankung ihres kleinen Elyas in eine finanzielle Notlage geraten ist.

Ausstellung Herzensangelegenheiten in der Hofmark, Bad Birnbach

Hier ein kurzes Interview mit der Inhaberin Tanja Petzi (ab Minute 5:30 Uhr):

Petzis - Laden in der Hofmark in Bad Birnbach - Ausstellung und Spendenaktion - August 2021
Der schöne Laden liegen mitten in der historischen Hofmark von Bad Birnbach

Zwei Künstlerinnen zeigen ihre Werke:

Tanja Petzi ist Leiterin der sozialpflegerischen Ausbildung bei den Maltesern und Inhaberin eines Ladens für Kunst und Handwerk in Bad Birnbach, in dem sie Second Hand, Schmuck, Taschen, Accessoires, Kunstwerke aus Ton und Glas anbietet sowie künstlerische Objekte und Skulpturen aus Holz, die sie selber anfertigt.

Nadia Baumgart ist Malerin, seit 2016 im Rottal wohnhaft. Ihre Werke sind voller Freude und stellen die Schönheit von Natur und Landschaften in den Mittelpunkt. Außerdem fotografiert sie leidenschaftlich gerne, bloggt und dokumentiert die Wunder der Natur in ihrer Umgebung.

Auch ein kleiner Gedichtband mit illustrierten Gedichten von Berndt Baumgart wird zu haben sein.

Ausstellung bei Petzis in der Hofmark in Bad Birnbach - Interessant, lebendig, fröhlich

Hier mehr über den Spendenaufruf und die Not der kleinen Familie, die unverschuldet in Not geraten ist:

https://fkh-sonnenherz.de/aktuelles/kleiner-2-j%C3%A4hriger-sonnenschein-aus-perlesreut-k%C3%A4mpft-tapfer-gegen-den-krebs

Und die Facebook-Seite von Petzis: https://www.facebook.com/Petzis-116145660159730

Vorangegangene Spenden-Aktion: Bedürftige Menschen nicht vergessen

Miteinander - Bei Petzis in Hofmark, Bad Birnbach - Ausstellung zum Jubiläum im August 2021
Ausstellung - Petzis wird ein Jahr alt! Das Geschäft für Kunst und Handwerk in der Hofmark von Bad Birnbach wurde zwischen zwei Lockdowns geboren.
Petzis in der Hofmark, Bad Birnbach – Holzobjekte, Holzdeko
Petzis Second Hand and Tribewood – Bad Birnbach
Eindrücke der Ausstellung im Video

Schmetterlinge und revolutionäre Gesten

Revolution Kid von Yinka Shonibare

About an exhibition in the Museum Salzburg showing the sculptures of the British-Nigerian artist Yinka Shonibare.

Gestern waren wir im Museum der Moderne Salzburg. Dort fand eine spannende Ausstellung der Werke des britisch-nigerianischen Künstlers Yinka Shonibare (geboren 1962) statt. Kaum stand ich zwischen seinen lebensgroßen bunt gekleideten Figuren, fühlte ich mich in einer seltsamen Märchenwelt, die mich neugierig machte.

Aus der Museums-Webseite: „Der Künstler sieht sich in der Rolle eines „postkolonialen Hybriden“, der mit einer subversiven künstlerischen Strategie bevorzugt Episoden aus der europäischen Kunst und Geschichte des 18. und 19. Jahrhunderts aufgreift und zu tragikomischen Szenen menschlichen Tuns ausgestaltet.“

Mich haben insbesondere zwei seiner Gestalten bewegt: „Revolution Kid (Calf)“ und „Butterfly Kid (Boy)

Beide sind „hybride“ Wesen zwischen Tier und Mensch.

Zum Revolution Kid:

Er trägt wie alle Geschöpf Shonibares edle und sehr farbige Kleidung, scheint mit einer goldenen Pistole in den Himmel zu schießen, springt dabei in die Höhe und hat einen Kalbskopf. Aus dem Museums- Kurzführer: „Shonibares Revolution Kid bezieht sich auf die Aufbruchsstimmung des Aarabischen Frühlings und zitiert eine Pose aus dem monumentalen Gemälde La Liberté guidant le peuple (Die Freiheit führt das Volk), das Eugène Delacroix anlässlich der Julirevolution des Jahres 1830 geschaffen hat.“

Der bewaffnete Junge auf dem Bild hat anscheinend den Schriftsteller Victor Hugo zu seiner Figur „Gavroche“ inspiriert. Gavroche repräsentiert den hoffnungsfrohen Mut der Jugend, stirbt aber später im Kampf.

Zum Butterfly Kid:

Kaum steht man vor ihm, fängt man an zu träumen. Seine Kleidung leuchtet seiden, er ist regelrecht „beflügelt“. Aus dem Kurzführer: „Die Skulptur ist vom Klimawandel und seinen Auswirkungen […] inspiriert und zeigt, dass unsere komplexe Geschichte mit den Herausforderungen von heute in Verbindung steht.“

Die Ausstellung (bis 12.09.21) ist sehr zu empfehlen. Hier mehr dazu:

https://www.museumdermoderne.at/de/ausstellungen-veranstaltungen/detail/yinka-shonibare-cbe-end-of-empire-2/

Kunst ist Seelennahrung

Kunstverein Passau
Im Kunstverein in der Sankt Anna Kapelle gibt es regelmäßig spannende Ausstellungen

Finally I could visit an art exhibition again! // Quel délice: la première expo depuis le 2me confinement!

Endlich konnten wir wieder eine Ausstellung besuchen!!! Eine echte Ausstellung, OFFLINE sozusagen: „TRANSFORMATIONEN“ in den schönen Räumlichkeiten (Sankt Anna-Kapelle) des Kunstvereins Passau . Aufgrund gesunkener Inzidenzzahlen war es möglich, die Räumlichkeiten nach einem kurzen Anruf zu betreten. Es werden bis zum 16. Mai Werke der Künstlerinnen Renate Haimerl Brosch, Barbara Sophie Höcherl und Rosa Maria Krinn gezeigt.

Filigrane Objekte, die Fragen aufwerfen.

Ich habe es sehr genossen, endlich wieder Kunst „wirklich“ zu erleben. Nicht nur digital.

Hier meine Eindrücke: Manche Objekte muten poetisch an, insbesondere berührende, ganz filigrane Objekte aus Draht, die etwas an alte Kinderwagen erinnern, in denen kleine Tierknochen aufgehängt sind.

Aber auch verspielte kinetische Installationen, die mit Humor, Wortspielereien und Bewegung arbeiten. Ich durfte mich im wahrsten Sinne des Wortes von manchen Werken „berühren“ lassen. Beispielsweise von der „Bekehrmaschine“ oder der „Erleuchtungsmaschine“.

Was macht den Unterschied aus zwischen Kunstwerken, die man online sieht und denjenigen, vor denen man steht, habe ich mich gefragt…Sie sind dreidimensional, diese Werke stehen in MEINER Welt. Ich kann um sie herum gehen, ihre Stofflichkeit wahrnehmen. Ich kann mir Fragen stellen. Was haben sich die Künstlerinnen dabei gedacht? Wie kamen sie dazu, diese Werke zu schaffen? Ich lasse mich inspirieren.

Eine Kunst-Ausstellung, das ist eben kein Supermarkt. Im Supermarkt kaufen wir Lebensmittel ein. Das ist wichtig. Kunst dagegen ist für mich ein „Sinnmittel“ und somit Seelennahrung. Das ist auch wichtig!

Kinetische Installation: Bekehr-Maschine
Ausstellung Kunstverein Passau
Wer bist denn du?

Winterlandschaft

Schneelandschaft

Winterlandschaft – An der Rott// Winter landscape// Paysage hivernal – Aquarelle

Zwischen kalter Warenwelt und Romantik

Die Waren gehen auf die Weide

About the exhibition of the artist Toninho Dingl

Heute haben wir die tolle Ausstellung von Toninho Dingl – Stadt-Land-Tiere in Eggenfelden besucht. Leider war es der letzte Tag. Die Bilder des Künstlers, der anwesend war und spontan anbot, uns durch die Ausstellung zu führen, finde ich sehr inspirierend.

Die Ausstellung fand im Gotischen Kasten in Eggenfelden statt

Mit viel Ironie zeigt Dingl verschiedene Blickwinkel auf unsere Kulturlandschaften. In seinen Bildern stehen zum Beispiel die Produkte, die wir in den Läden finden, auf der Weide. So liegt im Bild „Herbstmilch“ eine leere Milchverpackung in einer bayerischen Landschaft. Andererseits gehen die Menschen wieder auf die Jagd, und zwar im Supermarkt. Auch im Tiefkühlfach wird gefischt, während ein Inuit stolz ein Fischstäbchen aus dem Meer holt. Als Gegenpol zur kalten Warenwelt steht lächelnd der Bauer Michi mit seinen glücklichen Schweinen auf der Weide.

Dieses Bild heißt „Herbstmilch“ nach dem bekannten Roman über das Leben der Bäuerin Anna Wimschneider
Der Künstler mit einem seiner „Jäger-Bilder“
Auf der Jagd im Supermarkt. Hinten kommt ein Neandertaler vorbei…

Toninho Dingl gelingt es nicht nur, mit einem nachdenklichen Lächeln die Widersprüche unserer zeitgenössischen Welt sichtbar zu machen, sondern auch philosophisches Gedankengut in Bilder zu übersetzen. Am Ende geht es auch um eine Reflexion über den Menschen.

Hier mehr über den Künstler: https://www.toninho.de/

Kunst
Und hier steht er mit seinem alten Handy in der Brusttasche, der glückliche Bauer Michi

Landschaften und Natur in Rottal-Inn

Ausstellung von Nadia Baumgart in Bad Birnbach - Aquarelle und Naturfotografie
PNP-Beitrag über die Vernissage der Ausstellung „Landschaften und Natur in Rottal-Inn“ im Artrium in Bad Birnbach – April 2019

In English below

Die Vernissage meiner Ausstellung in Bad Birnbach zum Thema „Landschaften und Natur in Rottal-Inn“ war ein voller Erfolg!!!

Hier einige Eindrücke und die Rede, die mein Mann Berndt Baumgart gehalten hat:

Ziel der Ausstellung ist es, Aquarelle und Fotos zum Thema „Landschaften und Natur in Rottal-Inn“ zu zeigen, um die Schönheit und Besonderheit der Landschaft, der Pflanzen- und der Tierwelt zur Geltung zu bringen.

Diese Ausstellung soll eine LIEBESERKLÄRUNG AN DIE REGION sein

2016 sind Nadia und ich hierher gezogen. Hier haben wir – wie viele andere auch –  nach der Großstadt Ruhe gefunden. Wir freuen uns über jede neue Entdeckung von Rottaler Landschaften, Vierseithöfen, Pflanzen, Tieren und die Begegnung mit den Menschen, die hier leben oder die Gegend besuchen.

Nadia hatte bereits 2017 unter dem Motto – 1 Jahr Bad Birnbach -¬ im Artrium ausgestellt.  Was gibt es nun Neues?

Es wird langsam, aber sicher Heimat – wir fühlen uns willkommen – Wir entdecken hier die Natur, aber auch die Geschichte und Kultur der Gegend.

Malerei:

Nadia hat Kunst in Frankreich und Philosophie in Italien, in der Toskana, studiert. Malerei ist ihre Leidenschaft. Der Landschaftsmalerei widmet sie sich mit Begeisterung, seitdem wir hier sind. Und doch hat sich seit 2016 etwas verändert: Immer mehr legt sie Wert auf Struktur in ihren Bildern und stellt die geometrischen Strukturen und wellenartigen Formen der Rottaler Felder und Landschaften in den Vordergrund. Das können Sie auf den Bildern sehen (die „Niederbayerische Toskana“ lässt grüßen). In einem früheren Zeitungsartikel (in der PNP) wurde Nadia als „Weltenbummlerin“ bezeichnet. DAS IST SIE NIE GEWESEN! Wo immer sie war, hat sie gekämpft. Und nicht „gebummelt“. Und jetzt kämpft sie, kämpfen wir, für den Erhalt des Restes der Natur, den wir noch haben!

Neu: jetzt auch Fotos:

Die Künstlerin hat sich entschieden, diesmal auch Fotos auszustellen. Das liegt  an  der Resonanz, die sie erhalten hat: Dutzende von Fotos von Nadia wurden inzwischen von der PNP in der Rubrik „Leserfotos“ veröffentlicht, und viele Menschen sprechen uns darauf an.

Auch die Schwarzstorchfotos wurden in der Presse veröffentlicht und ein Foto (einer schwimmenden Ringelnatter) wurde ausgewählt für den Kalender des Landschaftspflegeverbandes. Der LBV Bayern hat mehrmals seine Fotos (z.B. das hier ausgestellte von den Schwalben) ausgewählt und online veröffentlicht als Foto der Woche oder des Monats.

Bei den Fotos geht es NICHT um technische Perfektion; es sind Schnappschüsse mit einfacher Bridgekamera, die jedoch die Emotionen besonderer Momente vermitteln. Der Nachtreiher ist z.B. unscharf, weil er erst abends fischen geht und die Schwarzstörche sind auch nicht gestochen scharf, weil stark gezoomt wurde: man darf sie nicht stören.

Die Inspiration für Bilder und Fotos kommt vom Wandern

Seit der letzten Ausstellung haben wir als Paar die Gegend erwandert: Zu zweit und bei Hunderten von Wanderungen mit Sepp Kagerer, Klaus Hohn, Joseph Frömter: denn viele geheime Ecken lernt man nur kennen, wenn man sie erwandert. Hinzu kamen etliche Radltouren und Ausflüge.

Unsere REGION erleben wir als SCHöN UND SCHüTZENSWERT

2018 haben wir gleich 2 extrem seltene Arten beobachten und fotografieren können, nämlich, wie bereits gesagt, den Schwarzstorch und den Nachtreiher!

Aber diese Arten sind bedroht. Auch in unserem rottaler Paradies  sterben Pflanzen und Tiere aus. Viele Schmetterling-Arten sind  in unserer Gegend einfach ausgestorben. Darüber gibt es eine traurige Studie vom Experten Walter Sage.

Als wir die Schwarzstörche gesehen und fotografiert haben, sind Dutzende von Autos vorbei gerauscht, ohne dass die Fahrer  etwas von diesem Wunder wahrgenommen hätten.

Aber um diese schützen zu können, ist es wichtig, die heimische Natur kennenzulernen. Denn nur was man kennt, kann man lieben und schützen.

Deswegen ist es für Nadia das schönste Kompliment, wenn jemand sagt: Deine Bilder und Fotos haben mir geholfen, besser hinzuschauen. Sie haben mir die Augen geöffnet.

Wir hoffen, dass die Gemeinden in unserem Landkreis verstehen, welches Kapital und Potenzial sie haben, nicht nur wirtschaftlich und touristisch, sondern dass sie Konzepte entwickeln und partnerschaftlich zusammenarbeiten, um auch die Natur zu erhalten. Eines hängt mit dem anderen zusammen!

Sehr positiv erscheinen uns das geplante Streuobstwiesen-Projekt sowie die Teilnahme von heimischen Landwirten und Produzenten am Projekt Direktvermarktung. So kann gewachsene Kulturlandschaft erhalten werden.

Die Bevölkerung und Kurgäste haben längst verstanden, dass sich in Sachen Arten- und Naturschutz in Bayern etwas ändern muss. Einheimische, Zugereiste und Kurgäste sind meist begeistert, wenn sie blühende Margaritenwiesen und Wildblumen sehen. (Natürlich ohne sogenannte „Düngung“ mit Gülle). Blühende Wiesen größeren Ausmaßes, nicht nur „Blühstreifen“! Diese steigern die Erlebnisqualität eines Parks ganz ohne Zweifel, und mit einem Infoschild kann man einiges tun.

Wir wünschen uns nicht nur ein ländliches Bad, sondern ein blühendes ländliches Bad. Unter dem Motto: Das ländliche Bad blüht! Das wäre auch eine tolle Werbung für Bad Birnbach!

NADIA:

Ich möchte auch noch ganz kurz etwas sagen.  –

1.         Ich danke meinem Mann für die tolle Laudatio!

2.         Ich möchte klarstellen, warum ich hier wieder ausstelle: Ich will zeigen, was es hier noch gibt, weil ich immer öfter resignierte Sprüche höre: „Man kann die Natur nicht retten, die ist eh kaputt. China, Trump entscheiden die Zukunft“. Da dachte ich, ich muss was tun. Denn ob Kiebitze hier erfolgreich brüten, das entscheiden wir, nicht Trump

3.         Ich freue mich, dass so viele Naturfreunde gekommen sind. Das gibt mir Hoffnung. Ich hoffe nämlich, dass wir zusammen ein starkes Netzwerk für die Natur in unserer Gegend bilden. Dies ist nun auch meine Heimat und was man liebt, darum sorgt man sich.

Ich hoffe auf einen blühenden Landkreis und dass wir alle gemeinsam für die Natur streiten; denn nur gemeinsam können wir es schaffen!

Und jetzt noch die positivste Nachricht: Die bayerische Staatsregierung will den Text unseres Volksbegehrens übernehmen! Der heutige Freitag ist somit auch ein Friday for future!

For my English-speaking friends:

Opening of the exhibition « Landscapes and nature in the valley of the Rott in Lower Bavaria » at the cultural centre of Bad Birnbach – Watercolours and photographs

This is the summary of the laudation. The speech was held by Berndt

The scope of the exhibition is to show the beauty and particularities of the local landscapes, flora and fauna. This exhibition is a declaration of love to our region.

We moved to Lower Bavaria in 2016 and found peace and tranquillity in our rural region after surviving in big cities. We are happy to be able to discover every day new landscapes, historical farms, plants, animals and we enjoy meeting people of the region as well as tourists.

The watercolours underline the geometric structure of landscapes and the wavelike fields. The photographs document the wildlife and especially birds that are rare in our surroundings as the Black Stork and the night heron. Unfortunately many species are threatened with extinction. We hope that the nature will be preserved. We can do a lot to preserve our environment but we all have to pull together to achieve the goal.

Preparation of the exhibition

Es war viel Arbeit, aber wir haben es geschafft! Mein Mann Berndt und ich haben heute alle 59 Aquarelle gehängt. Von den ersten Gästen, die zufällig vorbeikamen, gab es positives Feedback. Während wir arbeiteten, fuhr der berühmte autonome Bus vor dem Artrium hin und her. Ich freue mich sehr auf die morgige Vernissage!

It was a lot of work but we´ve done it! My husband Berndt and I hang up 59 watercolours in the cultural centre of Bad Birnbach. The opening will take place tomorrow.

Préparation de mon expo d´aquarelles dans le centre culturel de Bad Birnbach. Le vernissage aura lieu demain.

Watercolour exhibition – Einladung zu meiner Ausstellung im November

Aquarelle Nadia Baumgart Bad Birnbach

Ich freue mich sehr, im November meine Aquarelle im Artrium in Bad Birnbach zeigen zu können. Die Eröffnung findet am 3. November statt. Hier mehr Info: https://nadiapittura.com/2016/11/24/bad-birnbach/
Watercolour exhibition: I am happy to show my watercolours at Bad Birnbach in november 2017

Landschaften und Natur in Rottal-Inn Kunst in Bad Birnbach – Aquarelle und Fotos – Ausstellungen

Kunst-Ausstellung Petzis in Bad Birnbach
Neu: Kunst-Ausstellung ab 6.08.21 in Bad Birnbach bei Petzis in der historischen Hofmark
Ausstellung über die Schönheit der Natur im Rott- und Inntal – v.l.: Berndt Baumgart, Kreisrätin Mia Goller, Künstlerin Nadia Baumgart, Bürgermeister Josef Hasenberger, Ehrenbürger Putz und MdL a.D. Reserl Sem

PNP_Ausstellung_Bad_Birnbach_Nadia_Berndt_Baumgart

April 2019: Die zweite Ausstellung im Artrium: Aquarelle und Naturfotografie von Nadia Baumgart.

https://nadiapittura.com/2019/04/05/landschaften-und-natur-in-rottal-inn/

AUSSTELLUNG VON NADIA BAUMGART IM ARTRIUM IN BAD BIRNBACH

1. – 30. April 2019

Aquarelle und Fotos zum Thema „Landschaften und Natur in Rottal-Inn“. Die Schönheit und Besonderheit der Landschaft und der Tierwelt kommen hier zur Geltung. Aquarelle der Landschaften, aber auch Fotos vom seltenen Schwarzstorch, vom Kiebitz und vom Nachtreiher werden gezeigt.

Es gibt wunderschöne Landschaften und seltene Tiere im Landkreis Rottal-Inn. Und es ist wichtig, die heimische Natur kennenzulernen; denn nur was wir kennen, können wir lieben und schützen.

Ort: Artrium, Kurallee 7, 84364 Bad Birnbach

Eine Auswahl von Aquarellen finden Sie hier

Und so lief die VERNISSAGE im April 2019: https://nadiapittura.com/2019/04/05/landschaften-und-natur-in-rottal-inn/

PNP-Beitrag April 2019: https://plus.pnp.de/lokales/pfarrkirchen/3290911_Von-der-Schoenheit-der-Natur.html

—————————————————————————————————————————————————————————————-

So ist die Vernissage  im November 2017 verlaufenVernissage

Hier die Vernissage 2017 in der Passauer Neuen Presse:

Artikel in der PNP

3-Artikel-PNP-Bad-Birnbach-Vernissage-Artrium-Nadia-Baumgart-22-November-2017

„Ein Jahr Bad Birnbach“

Aquarelle von niederbayerischen Landschaften und dem Rottal
Ausstellung im Artrium, Bad Birnbach: Ein Jahr Bad Birnbach – Aquarelle
3.-30. November 2017

Die lebendigen und kraftvollen Bilder der Künstlerin Nadia Baumgart haben insbesondere die niederbayerischen, Passauer und Rottaler Landschaften zu allen Jahreszeiten zum Thema. Im Sommer 2016 zog Nadia Baumgart mit ihrem Mann Berndt nach Bad Birnbach; nun zeigt sie mehr als 50 Aquarelle, die im Zeitraum dieses Jahres entstanden sind. Die Bilder spiegeln die Liebe zu einer Region wider, in der es möglich ist, Ruhe, Sinn und Weite zu finden. Auch einige Eindrücke von kürzlich unternommenen Reisen nach Kreta, Italien und Ägypten werden zu sehen sein.

Licht, Farben und Strukturen einzufangen ist das Ziel. Die Malerei schult das Auge und legt Strukturen frei, die auf den ersten Blick oftmals nicht zu erkennen sind; sie intensiviert das Erlebnis der Natur und erfordert, offen zu bleiben für alles, was uns begegnet.

Kurzbiographie, bitte hier klicken: mehr über mich

Neue Ausstellung in Bad Birnbach – bei Petzis, mitten in der historischen Hofmark: 

Bitte hier klicken: Einladung

Kunst-in-Bad-Birnbach

Einladungskarte-Aquarelle-Bad-Birnbach-Nadia-Baumgart

4-Vernissage-Artrium-Bad-Birnbach-Nadia-Baumgart-Feicht

3.Bürgermeisterin Dagmar Feicht Bad Birnbach


7-Vernissage-Artrium-Bad-Birnbach-Nadia-Baumgart

Nadia Baumgart

3-Vernissage-Artrium-Bad-Birnbach-Nadia-Baumgart.jpg

Artrium-Bad-Birnbach-Aquarelle-Nadia-Baumgart

Artrium in Bad Birnbach


Aquarelle Nadia Baumgart Bad Birnbach

Ernte

Man kann mehrere Heimaten haben, wenn man sich darauf einlässt, äußere Landschaften und Kulturen innerlich zu erfahren. So haftet am bayerischen Begriff „Dahoam“ nichts Ausschließendes oder Ausgrenzendes mehr, sondern kann das Gemeinsame aufzeigen: Die Liebe zur Natur und die Sehnsucht nach einer friedlichen Welt.

Herbst-2-Aquarelle-Bad-Birnbach-Nadia-Baumgart

Rottal


Waldlicht-2-Aquarelle-Malerei-Nadia-Baumgart

Waldlicht


Ausstellung Aquarelle Artrium Bad Birnbach Nadia Baumgart

Der fahrerlose, autonome Bus in Bad Birnbach – Erster autonom fahrender Bus im Nahverkehr


Kunst Bad Birnbach

Bad Birnbach mit Störchen


Ausstellung im Artrium in Bad Birnbach

Vierseithof


Rosen-Roses-Aquarelle-Watercolour-Nadia-Baumgart

Rosen


Rottal-2-Aquarelle-Nadia-Baumgart-Watercolour

Blick auf das Rottal


Roter-Mond-Aquarelle-Nadia-Baumgart

Traum


Aquarelle Nadia Baumgart Bad Birnbach

Am Arbersee


Wald-Arbersee-Aquarelle-Nadia-Baumgart-3

Frühnebel über dem Bayerischen Wald


2-Sonnenaufgang-ueber-dem-Rottal-aquarell-Nadia-Baumgart

Sonnenaufgang

Herbst-Aquarelle-Bad-Birnbach-Nadia-baumgart

Bayerische-Landschaft-Aquarelle-Nadia-Baumgart-3

Frühherbst


bad-birnbach-aquarell-nadia-baumgart-2

Bad Birnbach im Winter


Kloster-Aldersbach-Aquarell-Nadia-Baumgart

Kloster Aldersbach


Nebel-Schellenberg-Aquarell-Nadia-Baumgart

Auf dem Schellenberg


Himmel-Aquarell-Nadia-Baumgart-3

Weiter Himmel


Rottaler-Hof-Aquarell-Nadia-Baumgart

Blick vom Bienenhof am Steinberg


See-Aquarelle-Nadia-Baumgart-2

Rottauensee bei Pfarrkirchen


Am-See-Aquarelle-Nadia-Baumgart-2

An der Rott


Rottal-Arnstdorf-Aquarelle-Nadia-Baumgart-

Landschaft bei Arnstdorf


Niederbayern-Malerei-Nadia-Baumgart

Erste Nebel auf der Inn-Ebene bei Simbach


Fruehling-im-Rottal-Amsham-Aquarell-Nadia-Baumgart

Rottaler Hof


See-Aquarelle-Nadia-Baumgart

Chiemsee


Alpen-Aquarell-Nadia-Baumgart

Chiemsee 2


Regen-Aquarell-Nadia-Baumgart

Am Teich – Aquarell auf Lanaquarellpapier


Rottal-Steinhof-Bayerische-Landschaft-Aquarelle-Nadia-Baumgart

Steinsöd bei Schönau


Blumen-Aquarelle-Nadia-Nashed-Baumgart-2

Sommer


Chiemsee-Aquarelle-Nadia-Baumgart-2

Am Chiemsee


Landleben-Aquarelle-Nadia-Baumgart

Niederbayerische Landschaft


Siebenschläferkirche-Aquarelle-Nadia-Baumgart

Landschaft bei Arnstorf


An-der-Rott-Aquarelle-Nadia-Baumgart-2

An der Rott


Paysage-bavarois-Aquarelle-Nadia-Nashed-Baumgart

Rapsfeld


Passau-Aquarelle-Nadia-Baumgart-2

Passau im Regen

Am-See-Aquarelle-Nadia-Baumgart

Teich-Aquarelle-Nadia-Baumgart

An der Rott

Seerosenteich-Aquarelle-Nadia-Baumgart

Bayerische-Landschaft-Rottal-Bad-Birnbach-Aquarelle-Nadia-Baumgart

Niederbayern


Bad-Birnbach-Hofmark-Aquarell-Nadia-Baumgart

Hofmark in Bad Birnbach


Vierseithof-Aquarell-Nadia-Baumgart

Wäsche im Wind


Etude-Aquarelle-Nadia-Baumgart

Pfingstrosen


Landschaft-mit-Tieren-Aquarelle-Nadia-Baumgart

Mensch und Tier


Innebene-Aquarelle-Nadia-Baumgart

Blick auf die Innebene


Mustang-Aquarelle-Nadia-Baumgart

Pferd


2-Niederbayerische-Landschaft-Aquarell-Nadia-Baumgart - Kopie

Rottaler Hof


Aquarell-Bad-Birnbach-Umgebung

Gewitterstimmung


kreta-bucht-aquarell-nadia-baumgart

Strand in Kreta


Venedig-Canal-Grande-Aquarell-Nadia-Baumgart

Venedig – Canal Grande


Passau-Aquarelle-Nadia-Baumgart

Die Dächer von Passau


Tango-Aquarelle-Nadia-Baumgart

Tango – Geigerin Zamastil des Ensembles „Tangata“, inspiriert von ihrem Auftritt im Artrium in Bad Birnbach im Juni 2017


Dance-Ballett-Aquarell-Nadia-Baumgart-2

Tänzerin – inspiriert von der MMK-Ausstellung in Passau 2016 über Ballettfotografie von Gundel Kilian


Jazzdance-Aquarelle-Nadia-Baumgart

Jazzdance


Cairo-watercolour-Nadia-Baumgart

Kairo


kretische-landschaft-aquarell-nadia-baumgart

Kretische Landschaft mit Ziege


hoelzlberg-bad-birnbach-asenham-aquarell-nadia-baumgart

Am Hölzlberg


winter-in-niederbayern-aquarell-nadia-baumgart

Winter in Niederbayern – Asenham


bad-birnbach-rottal-inn-aquarell-nadia-baumgart-2

Aicha im Tal


Landschaft im Rottal-Inn

Grongörgen Aquarell


DSC02533

Nadia Baumgart malt an der Rott http://www.badbirnbach.de/

DSC07400

DSC03944

Ausstellung Artrium Landschaft und Natur in Rottal-Inn - Kunst - Nadia Baumgart - Bad Birnbach
Kunst-Ausstellung Aquarelle und Naturfotografie Nadia Baumgart in Bad Birnbach
v.l.: Berndt Baumgart, Bezirksrätin Mia Goller, Nadia Baumgart, Bürgermeister Josef Hasenberger, Ehrenbürger Hans Putz und MdL a.d. Reserl Sem