Flora of the Azores

1-Schmetterling-AzorenFoto-Nadia-baumgart2-Blaue-Prunkwinde-Azoren-Foto-Nadia-Baumgart3-Flora-Azoren-Sao-Miguel

Flora of the Azores

Today the plants and flowers seemed so beautiful to me that I felt like crying. Exotic plants and flowers everywhere, in parks but also in every empty site. I could not identify all the plants but here a few of those that I recognized: philodendron, nasturtium (Tropaeolum), laurel, blue morning glory, wild banana, eucalyptus…

Heute erschienen mir die Blüten so schön, dass ich hätte weinen können. Da dachte ich an die Fadosängerin Mariza die in dem Lied „Gente da minha terra“ singt: Immer wenn wir den Ton einer Gitarre hören, spüren wir das Verlangen zu weinen“. Ich glaube, dass auch Schönheit zu Tränen rühren kann.

In kleinen Stadtparks, aber auch und insbesondere in jeder Baulücke oder freien Fläche, entfaltet sich eine unglaublich üppige Vegetation und eine erstaunliche Vielfalt an Pflanzen. Viele kann ich nicht identifizieren, aber hier einige, die wir erkannt haben: Philodendron, Kapuzinerkresse (Tropaeolum), Lorbeer (Laurus azorica), Blaue Prunkwinde (Ipomoea nil), Hibiskus, Baum-Strelitzie (Strelitzia nicolai), Bougainvillea, Calla, Eucalyptus…

Freedom

 

Seen today: a diurnal bat, yellow-legged Gull (larus michahellis atlantis), exotic plants and flowers (palms, morning glory, bougainvillea, bird-of-paradise, calla, reed, eucalyptus, tropaleum) and thousands of lizards.

Heute gesehen: schon morgens eine tagaktive azoreanische Fledermaus (Nyctalus azoreum) im Zickzackflug, Möwen (larus michahellis atlantis), exotische Pflanzen und Blüten (Palmen, Blaue Prunkwinde (Ipomoea nil), gelb blühender Klee, Bougainvillea, Strelitzie, Calla, Farne, Kapuzinerkresse, Lorbeer, Fenchel, Schilf, Eukalyptus, Feigenbaum). Tausende von Madeira-Eidechsen sonnen sich auf den dunklen Lavasteinen und rascheln in Hecken. Im Meer tummeln sich von morgens bis abends Surfer. Wir sind von unserem Strand bei Ponta Delgada nach Lagoa gelaufen zum Fischerhafen. Bunt bemalte Häuschen, pastellfarben aber manchmal auch kräftiger, türkis, gelb, blau, rot, dekorative Lavasteinstreifen auf den weiß getünchten Fassaden.

Le Rhin – Der Rhein

DSC00708DSC00711DSC00712DSC00715

Visit in the old home town along the Rhine.

In den letzten Tagen waren wir in der “alten Heimat” am Rhein in Wiesbaden. Schön war die Überquerung des Rheins mit der Autofähre (Fotos). Ansonsten kam uns die Stadt hektisch vor und wir waren froh, wieder in der neuen Heimat in Niederbayern mit den weiten Landschaften und Himmeln anzukommen. Ich hatte hier beinahe vergessen, wie viele Autos im Rhein-Main-Gebiet unterwegs sind.

Paradise

DSC07841DSC07867DSC07881DSC07816DSC07834DSC07806

A wonderful lake in the Bavarian Forest – Der Große Arbersee im Bayerischen Wald. Groß ist er nicht, aber unglaublich schön und schon ganze 10 000 Jahre alt. Da es sich um ein Naturwaldreservat handelt, ähnelt der Wald um den See einem Urwald.