Rottaler Wasserbüffel haben Nachwuchs!

Die Rottaler Wasserbüffel haben 2 Kälber bekommen
Sohn Jonas passt auf seine Herde auf.

Im Sommer hatte ich von den Rottaler Wasserbüffeln auf dem Voglhof berichtet. Inzwischen sind die tollen Fruchtaufstriche, die ich dort im Hofladen geholt hatte, weggegessen und es mussten Neue her.

Also nix wie hin zum großen Hof in den niederbayerischen Hügeln. Es war so wunderschön: Inzwischen haben nämlich die beiden Wasserbüffel-„Damen“ Nachwuchs bekommen: Sarah und Heidi! Die hatten keine Lust, aufzustehen.

Die Sicht auf die kleine Herde vor dem frühherbstlichen Panorama ist einfach atemberaubend.

Hier der vorherige Bericht:

https://nadiapittura.com/2020/06/27/wasserbuffel-im-rottal-ja-bitte/

Hier mehr über den Voglhof:

https://www.der-voglhof.de/home.html

Im Hofladen gibt es aromatische Bio-Fruchtaufstriche
Da sind sie ja, die beiden Mädels!
Sind sie nicht unglaublich schön?

Ich freue mich, dass es Rottaler Wasserbüffel gibt! Ich finde sie wunderschön und sie bereichern irgendwie meine „innere Landschaft“. Dass die Tiere die Artenvielfalt auf Wiesen erhöhen, ist inzwischen ja bekannt.

#wasserbüffel #landwirtschaft #rottal #niederbayern

Der Hausberghof: Ein Stück heile Welt…

jausenstation am Hausberghof in Egglham im Rottal
Die Jausenstation am Hausberghof im Rottal in Niederbayern
Das uralte und romantische Wohnhaus

Ein Stück heile Welt. Unter einer uralten Hoflinde neben einem blühenden Bauerngarten und am romantischen Wohnhaus haben wir eine wunderbare Brotzeit gehabt. Wo? Im Hausberghof bei Egglham oben auf den Rottaler Hügeln. Da der Radweg direkt am Hof vorbeiführt, ließen wir uns von der „Jausenstation“-Tafel verführen.

Der Öko-Landwirt Anton Dapont hieß uns sehr freundlich willkommen und brachte uns gleich eine Brotzeitplatte mit verschiedenen Bio-Specksorten. Denn der leidenschaftliche Bio-Bauer züchtet und hält selbst Schweine in Freilandhaltung. Ganz alte Rassen: Das Berkshire und das Turopolje-Schwein. Bevor man an den Hof kommt, radelt man an einer Herde Schafe vorbei. Alpine Steinschafe sind das, eine Rasse, die vom Aussterben bedroht ist. Und Aubrac-Rinder stehen weiter unten auf der Weide.

„Wir wollen eine Landwirtschaft auf biologischer Basis unter Berücksichtigung der Permakultur sowie alten, widerstandsfähigen Haustierrassen, im Einklang von Natur, Tier und Mensch“, so Dapont.

Ich freue mich immer sehr, wenn ich solche Kleinode in unserer Gegend entdecke und empfehle insbesondere Radlern die tolle Jausenstation (April bis Oktober – Sa, So, Feiertags  ab 11 Uhr).

Anton Dapont gehört übrigens auch zu den Direktvermarktern Rottal-Inn.

Hier mehr Info über den Hof, der bereits vor 1000 Jahren erwähnt wurde:

https://www.biohof-hausberg.de/hausberghof.html

Produkte des Hausberghofes kann man auch im Regiothek- Onlineshop bestellen.

https://www.regiothek.de/biohof-hausberg

Schweine in Freilandhaltung im Rottal
Die Berkshire-Schweine in Freilandhaltung . es ist die älteste englische Edelschweinrasse
Aubrac-Rinder: Ganzjährig auf der Weide.
Bier trinken unter der alten Linde.

Food art meets visual art

Rottaler Heimatprodukte von Konditormeister Klaus Friederich und Malerin Nadia Baumgart

A delight for eyes and palate

What do landscape painting and food art have in common? In this case they were both produced in our beautiful valley of the Rott in Lower Bavaria. I am so happy to see my watercolour landscape paintings adorn the exquisite chocolate of our food artist and  master confectioner Klaus Friederich!

Rottaler Heimatprodukte

Schönes für Augen und Gaumen – Food art meets visual art

Kreativität gehört im Rottal einfach dazu 🙂

Was haben Landschaftsmalerei und Food Art gemein? In diesem Fall sind es beide „Rottaler Heimatprodukte“. Ich freue mich riesig, dass Bilder meines Zyklus „Rottaler Landschaften“ die exklusive „Rottaler Bierschokolade“ zieren dürfen. Genauso wie die Pralinen-Kreationen und die zarte Vollmilchschokolade mit dunklem Weizenstarkbier hier hergestellt werden, so wurden auch die Bilder im schönen niederbayerischen Rottal gemalt!

Aquarelle und feinste Schokolade aus dem Rottal
Hölzlberg - Landschaftsmalerei von Nadia Baumgart
Rottaler Landschaften

Und, noch schöner, beide reisen bald zur Grünen Woche in Berlin und freuen sich schon auf prominenten Besuch in der Bayernhalle, Halle 22b, Stand 246. Die Schokolade zaubert Konditormeister und Food Artist Klaus Friederich in seiner „süßen Manufaktur“ in Pfarrkirchen. Dort gibt es nicht nur selbst hergestellte Leckereien, sondern im Sommer auch einen idyllischen Biergarten direkt am Rottalradweg. Klaus Friederich gehört zu den Direktvermarktern Rottal-Inn. #rottalinn #direktvermarkter #gruenewoche #bayernhalle

Rottaler Bierschokolade mit Aquarellen von Nadia Baumgart
Katharina Schulze, Fraktionsvorsitzende der Grünen, findet die Rottaler Bierschokolade zum Reinbeißen 🙂

Mehr zu Klaus Friederich und seiner süßen Manufaktur in Pfarrkirchen:

#Pfarrkirchen #Rottal #rottalerlandschaften

Landleben

Country life in Lower Bavaria – Organic farming

Immer noch und schon wieder:

Bei der heutigen Radtour ging mir das Herz auf: Milchkühe wurden von den jungen Landwirten des Naturland-Betriebs Hochecker in Triftern-Unterplaika von der Weide zum Melken in den Stall getrieben. Wie viele Jahrzehnte habe ich diese Szene nicht mehr gesehen! Als ich den jungen Mann ansprach „wie schön, dass Sie das noch machen!“, antwortete er: „wir machen es wieder…Und es lohnt sich.“

Dabei gibt es Landwirte, die ein Loblied auf Glyphosat singen und behaupten, nur Massentierhaltung würde sich lohnen…Hier sieht man, dass es auch anders geht. Auch die Kälber leben auf großen Weiden am Hof.

Abgesehen davon, gab es weitere Überraschungen auf dem Altbach-Radweg bei Triftern: ein großes Rehkitz im Maisfeld, Bläulinge auf Blutweiderich und eine Katze, die stolz ihre fette Beute nach Hause trug.

Die Katze inspirierte übrigens Berndt zu folgendem Gedicht:

https://woher-wohin.com/2018/08/25/katz-und-maus/